Spürst du des öfteren ein Kratzen beim Sprechen?

Bemerkst du eine gewisse Rauigkeit?

Wird deine Stimme mit der Zeit müde?

Musst du dich immer wieder räuspern?

Hast du das Gefühl, dass du nicht mit deiner richtigen Stimme sprichst?

 

Unsere Stimme ist etwas sehr privates und intimes, die Stimmlippen sind sehr filigran und schnell anfällig, wenn sie falsch genutzt werden. Unsere Stimme kann schnell Schaden nehmen, deshalb sollten wir darauf achten, möglichst gesund zu sprechen und die Stimme nicht zu überanstrengen. Ich zeige dir, wie du gesund durch deinen Alltag kommst und deine Stimme so entlastest und nutzt, so dass sie den Tag schadlos übersteht und ihren wahren Klang entfalten kann.

 

 

Wie beim Sport sollten wir vor einer längeren Sprecheinheit unsere Stimme aufwärmen. Hierzu möchte ich dir eine Übung zeigen:

 

Lege deine Lippen leicht aufeinander und lasse sie dann vibrieren. Sollte es nicht sofort funktionieren, dann kannst du jeweils zwei Finger in deine Mundwinkel setzen, diese hochziehen und so die Übung unterstützen.

 

Wozu machen wir das?

Wir wärmen unsere Lippen auf und machen sie sensibel für die Nutzung.